NFL

54 Jahre Super Bowl: kuriose Fakten, epische Rekorde und die größten Skandale!

Zum 54. Mal flimmert das NFL-Spektakel schlechthin – DER SUPER BOWL – nun kommenden Sonntag über die Bildschirme aller Welt. – Zum vierten Mal bereits über die riesige Hörsaal-Leinwand bei der College Super Bowl Party auf der TU Wien!

Nach unserem Instagram-Story-Quiz vergangene Woche habt ihr euch Fakten, Rekorde und Skandale zum Super Bowl gewünscht. Dass sich hier in 54 Jahren einiges ansammelt, steht außer Frage! Wir haben die kuriosesten Fakten, epischsten Rekorde und größten Skandale für euch zusammengefasst!

Unglaubliche Summen

  • Wahnsinn: Unvorstellbare 800 Millionen Menschen verfolgen den Super Bowl durchschnittlich weltweit mit! Dabei kostet ein 30-sekündiger Werbespot während des Super Bowls um die 5 Millionen US-Dollar! Generell generiert die NFL durch das finale Event schlappe 206 Millionen US-Dollar!
  • Mit dem Auto zum Super Bowl? – Für ein einzelnes Parkticket vor dem Superdome in New Orleans mussten Gäste 2013 ganze 550 US-Dollar hinblättern!
  • Während des Super Bowls wird bekanntlich auch viel gegessen und getrunken! Die Restaurant-Kette „Pizza Hut“ stellt extra für den Tag des Super Bowl rund 11.00 neue Aushilfskräfte ein!
  • Die Verlier des Super Bowls bekommen „bescheidene“ 49.000 US-Dollar – pro Spieler!

Die Geheimnisse einer heißbegehrten Trophäe

 

  • Die Vince Lombardi Trophy, der Pokal für das Siegerteam, kostet rund 25.000 US-Dollar!
  • Er wird jährlich neu hergestellt und an die Gewinnerteams, welche diesen behalten, vergeben.
  • Ursprünglich hieß die Trophäe eigentlich „World Championship Game Trophy“, wurde jedoch 1971 zu Ehren des damaligen Headcoaches der Green Bay Packers, die die ersten beiden Super Bowls gewannen, umbenannt.

 

  • Seit 1996 erfolgt die Übergabe auf dem Spielfeld an den Eigentümer des Siegerclubs. In den Jahren davor wurde er in der Umkleidekabine nach dem Spiel überreicht.
  • Bei jedem Super Bowl sind 2 gleiche Exemplare der Vince Lombardi Trophy vor Ort, falls eine kaputtgeht.

Ein Ring hat kein Ende

Den Super-Bowl-Ring bekommt jedes einzelne Teammitglied. Er dient neben der Vince Lombardi Throphy, die an die gesamte Mannschaft übergeben wird, als individuelle Trophäe für jeden einzelnen.

 

  • Ein Ring kostet in etwa 5.000 US-Dollar! Die Kosten der Super Bowl Ringe werden pro Jahr im Durchschnitt auf ~5 Millionen US-Dollar geschätzt!
  • Die NFL lässt jährlich 150 davon anfertigen. Alles darüber hinaus wird von den Teams übernommen. Denn normalerweise werden 300 bis 900 Stück produziert. Sie gehen neben den 53 Spielern im Kader auch an andere Teammitglieder und Verantwortliche.
  • Die Produktion der jährlich individuellen Exemplare beginnt erst nach dem Super Bowl. Im Juni darauf werden sie dann bei einer nichtöffentlichen Veranstaltung an die Träger übergeben.
  • Im letzten Jahr bekamen die Mitglieder des Siegerteams – der New England Patriots – die teuersten Ringe in der Geschichte des Super Bowls mit einem Preis von 36.500 US-Dollar pro Stück ausgehändigt.
  • Gelegentlich werden solche Ringe sogar verkauft und erzielen dabei einen deutlich höheren Wert! Der Super Bowl XXV Ring von Lawrence Taylor, Linebacker der New York Giants, wurde für 230.401 US-Dollar versteigert und ist damit der teuerste Ring eines Spielers, der je verkauft wurde.

#MVP

Der MVP (Most Valuable Player) Award wird jährlich an einen von einer Jury ausgewählten Spieler vergeben.

  • Bisher waren es deutlich mehr Offensivspieler als Defensivspieler.
  • Die Gewinner dessen kommen fast ausschließlich aus den Reihen der Siegerteams. Fast! – Denn nur ein einziges Mal, beim Super Bowl 1979, wurde ein Spieler des unterlegenen Teams ausgezeichnet: Chuck Howley der Dallas Cowboys!

 

  • Die meisten MVP-Auszeichnungen bislang zählt mit 4 übrigens Tom Brady!

Einmalige Szenarien und beachtliche Rekorde

  • Max McGee erzielte beim allerersten Super Bowl 1967 den ersten Touchdown! Das Besondere daran? Er hätte gar nicht spielen sollen! Er war nur ein Ersatzmann, rechnete nicht mit seinem Einsatz, feierte die ganze Nacht durch und hatte nicht einmal seinen Helm dabei – den musste er sich von einem Teamkollegen ausleihen.

 

  • Der 45. Super Bowl 2011 – Pittsburgh Steelers vs. Green Bay Packers – war der einzige Super Bowl bisher, bei dem keine Cheerleader performten.
  • Erst seit 2019 mischen auch männliche Cheerleader beim Super Bowl mit – seit 2018 in der NFL!

 

  • Alles ist möglich: Beim Super Bowl 2014 wurden von den Seattle Seahawks die schnellsten Punkte in der Geschichte verzeichnet – und das in nur 12 Sekunden! Schnell war auch Jacoby Jones beim Super Bowl XLII 2013: Er legte mit einem 108-Yard-Kickoff-Return-Touchdown die längste Distanz in einem Spielzug zurück!

 

  • Erst ein einziges Mal in der Geschichte des Super Bowls gab es eine Overtime. 2017 beim Super Bowl LI gewannen die New England Patriots nach einem 28:28 in der regulären Spielzeit mit 34:28 in der Overtime gegen die Atlanta Falcons.

 

  • Die New England Patriots und Pittsburgh Steelers gewannen den Super Bowl jeweils sechs Mal und somit am Häufigsten von allen NFL-Teams.

Mega-Shows, Pannen und Skandale

  • 2009 bekamen TV-Zuseher_innen in Arizona aufgrund einer Signalstörung statt der Schlussphase des Super Bowl für „heiße“ 37 Sekunden einen Porno zu sehen.

 

  • Für Sänger_innen stellt es eine große Ehre dar, die Nationalhymne beim Super Bowl performen zu dürfen. Dabei ist Nervosität bestimmt ein Begleiter! 2011 passierte Christina Aguilera jedoch ein besonderer Fauxpas: Die Töne zwar getroffen, ließ sie einen ganzen Vers aus und sang einen anderen gleich doppelt.

 

  • 2013 musste der Spielbetrieb während des Super Bowls für ganze 36 Minuten lahmgelegt werden. Grund hierfür war ein Stromausfall, der das NFL-Finale zum längsten aller Zeiten machte.

 

  • Eine Panne mit Folgen: 2004 ging mit dem „Nippelgate“ ein Bild um die Welt, als Justin Timberlake Janet Jackson während der Halbzeitshow aus Versehen entblößte. Seither wird die Halftimeshow zeitversetzt ausgestrahlt, um in derartigen Situationen rechtzeitig handeln zu können.

Never say never:

4 NFL Teams schafften es bis dato noch nie bis zum Super Bowl – Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans und Jacksonville Jaguars gingen bis jetzt leer aus. Außerdem konnte sich bisher noch kein Team in dessen Heimstadion den Sieg holen. Ob sich das noch ändern wird? Das werden wir in den nächsten Jahren sehen!

Jetzt freuen wir uns erstmal auf den kommenden Super Bowl Sunday! 🏈

Hier geht´s zu unserer COLLEGE SUPER BOWL PARTY!